Tag Archives: Arabic calligraphy

Writing 2019 International Calligraphy Symposium

Writing 2019 International Calligraphy Symposium

exploring the linear graphic

We are delighted to announce our next international symposium will be held in the beautiful city of Vienna in Austria from Monday 15th to Friday 19th July 2019.

The Global Calligraphy Vienna (GCV) and International Research Centre for Calligraphy (IRCC, Sunderland, UK) are collaborating jointly to deliver this symposium to you.

The theme this year is the exploration of the ‘linear graphic’ or the gestures of lines. We have arranged a team of renowned calligraphers and artists.

Sigrid Artmann, Ewan Clayton, Denise Lach, Yves Leterme, Abd A. Masoud

We have also devised a range of workshops that would enlighten your approach to calligraphy. No matter what your skill level or experiences are, each workshop is tailored to enrich your calligraphic development.

Classes will finish by early afternoon to allow participants to work on their own in the calligraphy studio.

Vienna was voted recently as the most liveable city in the world. It is also the cultural centre of Austria celebrated with its numerous museums, art galleries and historic opera houses. The relaxing environment and friendly atmosphere will certainly make this symposium a memorable experience.

Abd A Mosoud, Director of GCV

Dr Manny Ling, Director of IRCC

February 2019

From the Symposium Team

 

Advertisements

برنامج مبدعون | الفنان تشكيلي عبد الوهاب مسعود

Global Calligraphy Vienna Workshop in the Academy of Fine Arts Vienna

Kalligraphie in verschiedenen Kulturkreisen

Junko Baba: Japanische Kalligraphie
Abd. A. Masoud: Arabische Kalligraphie
Eva Pöll: Lateinische Kalligraphie
Claudia Dzengel: Lateinische Kalligraphie
Mak Siu Tim: Chinesische Kalligraphie
Ali Kianmehr: Persische Kalligraphie
Petra Gartner: Lateinische Kalligraphie

JAPANISCHE K.:
Auf einen kurzen historischen Überblick über die Entwicklung der japanischen Schrift und die verschiedenen Schriftstile folgen Materialkunde (Papiere, Pinsel, Schreibflüssigkeiten), Erläuterung der Schreibhaltung und Werkzeughandhabung.
Beginnend mit den Grundelementen der Schrift werden zunächst einfache Zeichen (z.B. Zahlen), später immer komplexere, zusammengesetzte Zeichen geschrieben, beginnend auf Wasserpapier, danach mit Pinsel und Tusche.

ARABISCHE K.:
Nach einem geschichtlichen Überblick über die Entwicklung der arabischen Schrift wird mit dem selbst aus Bambus geschnittenen Schreibrohr (Al-Qalam) und Tusche das praktische Schreiben begonnen. Die Teilnehmer_innen erlernen das arabische Alphabet und haben anschließend die Möglichkeit, die Zeichen in persönliche Bildgestaltungen – ob gegenständlich oder abstrakt – zu integrieren, wie es der Referent anhand seiner eigenen künstlerischen Arbeit demonstriert.

PERSISCHE K.:
Es werden drei unterschiedliches Stile des persischen Farsi vorgestellt, zuerst von Hand geschrieben, anschließend als digitale Fonts, wobei die Unterschiede zu und Gemeinsamkeiten mit der lateinischen Schrift herausgearbeitet werden. Die künstlerische Umsetzung kann anschließend mit breiten Markern, aber auch Schablonen und Acryl- oder Ölfarben auf Papier bzw. Leinwand erfolgen.

CHINESISCHE K.:
Die Geschichte der chinesischen Kalligraphie wird anhand ausgewählter Beispiele kurz zusammengefaßt und die klassischen Materialien werden besprochen sowie demonstriert. Nach ersten Versuchen mit dem Pinsel auf kleinerem Format nach Vorlagen können einzelne Zeichen frei und gestisch auf größeren Papierbahnen geschrieben werden.

LATEINISCHE K.:
Die Urform unserer modernen Antiqua, die Karolingische Minuskel, bildet am Montag den Ausgangspunkt einer kurzen historischen Schriftbetrachtung. Sie kann mit dem Vogelkiel und verschiedenen modernen Schreibgeräten umgesetzt werden. Die Weiterentwicklung eines selbst gewählten Buchstabens und seine Umsetzung im größeren Format mit kalligraphischen Mitteln werden angeregt. Ein Besuch der Akademiebibliothek lockert den Praxisablauf ab.

The beauty of letters

 

H.E. Ambassador Khaled Shamaa, Ambassador of the Arab Republic of Egypt to Austria, Permanent Representative to the International Organizations in Vienna Prof. Dr. Ahmed Ghoneim, Cultural Counsellor of the Arab Republic of Egypt request the company to the opening of the calligraphy exhibtion
THE BEAUTY OF LETTERS
by
JUNKO BABA, RAFIK BASSEL, KARIN BAUER, CLAUDIA DZENGEL,
ZEBIDA GAADAR, PETRA M. GARTNER, ABD A. MASOUD, EVA PÖLL

on Friday, May 6th 2016 at 6:30 p.m. to 8 p.m.

at the Egypt’s Office for Cultural and Educational Relation,
Reichsratsstrasse 11/1, 1010 Vienna

RSVP until 04.05.2016 12pm.

 

THE BEAUTY OF LETTERS

 

New Profile by Nuqta – نقطه

Nuqta is a Calligraphy Plattform were peploe can discover wonderful examples of Arabic typography and calligraphy from all over the world.

nuqta

Global calligraphy vienna celebrate International mother language day 2016

#International_Mother_Language_Day

On the occasion of the International Mother Language Day The United Nations Arab Staff Association UNASA in cooperationwith “Global Calligraphy Vienna” would like to invite you to the inauguration of the Exhibition Diversity of calligraphy

VIC Rotunda 15—19 February 2016

Rima Aljuburi , Mahmood Aldabagh, Junko Baba, Rafik Bassel, Karin Bauer,

Claudia Dzengel, Ute Felgendreher,Petra M. Gartner, Ali Kianmehr, Abd A. Masoud,

Artur Roik, Mitra Strohmaier (Shahmoradi), Eva Pöll

Musical accompaniment: Maghreb Vibration

Karim Chajry, Vokal & Guitar

Mehdi Chajry, Cajon und Karkabo


 

GCV International Mother Language Day 2016

Global calligraphy Vienna Diversity of Calligraphy

 

Anlässlich des Internationalen Tages der Muttersprache lädt Global Calligraphy Vienna in Kooperation mit der United Nation Arab Staff Association UNASA zu einem Vortrag über

“Sprechen und Schreiben in eigenen und anderen Sprachen” es spricht Frau Mag. Dr. Nadja Kerschhofer-Puhalo – Institut für Sprachwissenschaft / Universität Wien

Der Internationale Tag der Muttersprache wird alljährlich am 21.2. gefeiert .  Auf Vorschlag der UNESCO wurde der Welttag im Jahr 2000 von den Vereinten Nationen ausgerufen, um an die Bedeutung der Muttersprache als Ausdruck der kulturellen Identität zu erinnern. Die UNESCO betont damit die wichtige Bedeutung des muttersprachlichen Unterrichts für eine inklusive Bildung.


 

GCV International Mother Languageday vortrag

International Mother Language Day


#International_Mother_Language_Day

#International_Mother_Language_Day

#International_Mother_Language_Day_2016 #International_Mother_Language_Day #Diversity_of_Calligraphy #International_Mother_Language_Day exhibition

احبيني بلا عقد / love me without complication

/خرث ةث

احبيني بلا عقد

أحبيني بلا عقد .. وضيعي في خطوط يدي
أحبيني لأسبوع لأيام لساعات .. فلست أنا الذي يهتم بالأبد
أحبيني أحبيني ..
تعالي واسقطي مطرا .. على عطشى وصحراى
وذوبي في فمي كالشمع .. وانعجني بأجزائي
أحبيني أحبيني ..أحبيني بطهري أو بأخطاءي
وغطيني ايا سقفا من الأزهار .. يا غابات حناءي
أنا رجلا بلا قدرا .. فكوني أنتي لي قدري
أحبيني أحبيني ..

أحبيني ولا تتساءلي كيف ولا تتلعثمي خجلا
ولا تتساقطي خوفا كوني البحر والميناء .. كوني الأرض والمنفى
كوني الصحوة والإعصار .. كوني اللين و العنف
أحبيني معذبتي .. وذوبي في الهواء مثلي كما شئتي
أحبيني بعيدا عن بلاد القهر والكبت
بعيدا عن مدينتنا التي شبعت من الموت
أحبيني أحبيني ..